WKOÖ | Gründertipp: Finanzierung & Förderungen

WKOÖ | Gründertipp: Finanzierung & Förderungen

Ohne Geld ka Musi, dieses alte Sprichwort gilt natürlich auch für Gründungen. Praktisch jedes neue Unternehmen braucht für den Start Kapital, ob für Investitionen, für Marketing oder für die Anlaufkosten. Es gibt prinzipiell zwei Arten der Finanzierung, Innen- und Außenfinanzierung. Ersteres bedeutet, einfach formuliert, dass das Geld von Ihnen kommt, Außenfinanzierung naturgemäß, dass das Geld von extern kommt. Das eigene Ersparte ist die typische Innenfinanzierung, ein Kredit in den meisten Fällen die Außenfinanzierung. Ein Tipp von mir: Viele Gründer möchten das Unternehmen ohne Kredit finanzieren. Es ist verständlich, dass man keine Zinsen zahlen möchte und ungern von der Bank abhängig ist. Aber wie auch beim Hausbau sollte man das Vorhaben nur dann ohne Kredit finanzieren, wenn die eigenen Reserven dafür locker ausreichen. Nicht, dass Ihnen mitten im Gründungsprozess das Geld ausgeht. Zum Abschluss noch ein Wort zu Förderungen: Darunter werden prinzipiell staatliche, wichtig: staatliche, leider nicht stattliche, finanzielle Zuwendungen für gute Vorhaben verstanden. Das kann eine Investition sein, eine Weiterbildung oder eine Mitarbeitereinstellung. Wichtig ist: Sie sollten nichts wegen einer eventuellen Förderung machen, sondern weil Sie es machen müssen oder wollen. Und: Sie müssen jede Förderung vorher beantragen, oft bei Ihrer Hausbank. Rufen Sie einfach vor einem Vorhaben unsere Nummer 05 90909 und wir klären gerne mit Ihnen ob es für ein Vorhaben eine Förderung geben könnte. www.gruenderservice.at

185 views

27. Juli 2016

Rückfragen an:


Dieses Video auf Facebook teilen

×

WKO.tv Login