WKOÖ | Gründertipp: Einkommensteuer

WKOÖ | Gründertipp: Einkommensteuer

Steuern: Nicht gerade das liebste Thema der Menschheit, aber trotzdem wichtig. In diesem Video möchte ich Ihnen erklären, warum ich Ihnen wünsche, dass Sie als Unternehmer viele Steuern zahlen müssen. Sobald Sie in Österreich mehr als 11.000 Euro pro Jahr verdienen, zahlen Sie Einkommensteuer. Österreich hat ein progressives Steuersystem, das bedeutet, je höher das Einkommen, umso höher der Steuersatz, den Sie abführen müssen. So zahlen Sie für den Einkommensanteil zwischen 11- und 18.000 Euro 25%, für den Einkommensanteil zwischen 18- und 32.000 Euro 35% und so weiter. Das Einkommen über eine Million Euro wird mit 55% besteuert, das ist die höchste und letzte Steuerklasse. Ich denke Sie verstehen bereits warum ich Ihnen wünsche, dass Sie viele Steuern zahlen, denn das bedeutet auch ein hohes Einkommen. Als Gründer zahlen Sie auch Steuern wie jeder andere, so etwas wie ein steuerfreies Jahr oder ähnliches, wie man es öfters hört, gibt es nicht. Wie ist nun der Steuerablauf: Im ersten Jahr Ihrer Selbständigkeit zahlen Sie aufgrund einer eigenen Schätzung Ihres Gewinns die Einkommensteuer voraus. Im folgenden Jahr machen Sie eine Einkommensteuererklärung, um so den echten Gewinn festzustellen. Ist dieser höher als zuvor geschätzt, müssen Sie Steuern nachzahlen. Ist der Gewinn niedriger, erhalten Sie eine Steuerrückerstattung. Für den Fall einer Steuernachforderung sollten Sie immer Reserven bilden. Wenn Sie Fragen zu Steuern haben, finden Sie Antworten im Gründerleitfaden auf (https://www.gruenderservice.at/Content.Node/gruenden/Broschueren/Leitfaden_fuer_Gruenderinnen_und_Gruender.html) oder telefonisch unter 05 90909.

453 views

13. Juli 2016

Rückfragen an:


Dieses Video auf Facebook teilen

×

WKO.tv Login