Kooperationen als Erfolgsfaktor für EPUs

In verschiedenen Unternehmensberater-Treffen wurde immer wieder das Thema „Einzelkämpfer“ im Zusammenhang mit komplexen Projekten und der Notwendigkeit von Fachkompetenz für die verschiedenen Einzelschritte diskutiert. Dabei hat sich schnell herausgestellt, dass das Ein-Personen-Unternehmen (EPU) nur bedingt berücksichtigt wird, wenn die Projektaufgaben auf mehrere Personen verteilt werden müssen. Die Aussagen von Kunden, zwar Spezialisten für das Projekt anzufordern, aber dass Ein-Personen-Unternehmen für die Auftraggeber ein gewisses Risiko darstellen können, macht deutlich: Es ist besser, mit Partnern zu arbeiten. Das erzeugt mehr Sicherheit auf beiden Seiten, erhöht die Aufmerksamkeit und ist sicher erfolgreicher.

3955 views

26. Juli 2013

Rückfragen an:
Ing. Günter Schwarz, CMC


Dieses Video auf Facebook teilen

×

WKO.tv Login