Home
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien
Österreich
ECONOVIUS 2012, Insort – Sherlock Separator

Veröffentlichungsdatum:
22.03.2012

Rückfragen an:
Mag. Harald Grill
Bewertungen: 0


Views: 2167


Dieses Video auf Facebook teilen


Kommentare: 0

Um dieses Video zu kommentieren: Bitte einloggen!

ECONOVIUS 2012, Insort – Sherlock Separator

Der Sherlock Separator kann mithilfe eines Kamerasystems die chemische Zusammensetzung von Lebensmitteln abbilden, Fremdkörper erkennen und diese aussortieren und sichert damit eine hohe Qualität.
www.insort.at

Neun clevere und innovative Unternehmen aus ganz Österreich sind für den ECONOVIUS, der Preis für das innovativste kleine Unternehmen Österreichs nominiert. Am 22. März 2012 wird diese Auszeichnung schon zum neunten Mal von der Wirtschaftskammer in einer Gala gemeinsam mit dem Staatspreis für Innovation des Wirtschaftsministeriums und dem Sonderpreis "VERENA powered by VERBUND" an den Gewinner oder die Gewinnerin übergeben.

Weitere Videos
Die Gebäudetechnikerin Katharina Kreuter erhält den ACR Woman Award
05.10.2016
Der ACR Woman Award 2016 geht an die Gebäudetechnikerin Katharina Kreuter von Güssing Energy Technologies (GET). Die 28-jährige Forscherin ist dort seit 2009 Projektleiterin und hat sich auf Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie spezialisiert. Kreuter wird für ihre Leitungsrolle von „Cool PV“, einem multidisziplinären Forschungsprojekt zur Systemkombination von PV-Hybridkollektoren und Erdreichwärmepumpen, ausgezeichnet. Der Preis wurde am 3. Oktober bei der ACR Enquete vergeben.
ACR Kooperationspreis 2016: Weniger Chemikalien in der Galvanik
05.10.2016
Im Projekt „Galvano MD“ ist es dem steirischen Unternehmen Rotreat gemeinsam mit dem Forschungspartner AEE INTEC gelungen, die Membrandestillation auch für die Galvanik einsetzbar zu machen. In Zukunft ist Galvanisierung durch diese Innovation umweltfreundlicher und ressourcenschonender möglich. Beide Partner wurden am 3. Oktober 2016 im Rahme
ACR Kooperationspreis 2016: Nitrierverfahren
05.10.2016
Damit mechanische Bauteile aus Stahl, wie Werkzeuge oder Zahnräder, länger halten, werden sie an der Oberfläche behandelt, zum Beispiel durch Nitrieren. Dadurch verbessert sich die Qualität der Oberfläche und somit die Lebensdauer dieser Bauteile. Das Vorarlberger Forschungsinstitut V-Research hat zusammen mit der Firma Lingenhöle Technologie GmbH ein Nitrierverfahren entwickelt, das die Verschleißbeständigkeit und Lebensdauer von Abkantwerkzeugen um 80 Prozent erhöht. Zusätzlich wurde ein Nitrierprozesskatalog entwickelt, der es der Firma Lingenhöle ermöglicht, kundenspezifische Nitrierschichten anzubieten. Dafür wurden Lingenhöle und V-Research jetzt mit dem ACR Kooperationspreis ausgezeichnet.
ACR Kooperationspreis 2016: Mit Wind und Beton Energie sparen
05.10.2016
Über Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien wird in der Baubranche viel diskutiert. Der Energieverbrauch von Gebäuden soll kleiner werden und der Anteil nachhaltiger Energiequellen größer, da sind sich alle einig. Weniger aber über den besten Weg zu diesem Ziel. Einen Weg zeigen die Firma Aichinger Hoch- und Tiefbau GmbH und das ACR-Institut VÖZ - Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie auf. Gemeinsam haben sie die Technologie der thermischen Bauteilaktivierung (TBA) um die Nutzung von Alternativenergie wie Wind und Sonne erweitert, wodurch sie für alle leistbar wird. Dafür wurden sie nun mit dem ACR Kooperationspreis 2016 ausgezeichnet.
ECONOVIUS 2016: Technische Informationssysteme GmbH
29.03.2016
Projekt: "authentig" MES (manufacturing execution System) als zentrale Drehscheibe für Industrie 4.0
ECONOVIUS 2016: Ortner Reinraumtechnik GmbH
29.03.2016
Projekt: Photodynamic Disinfection Certified Technology - PDcT
schließen
Email / Mitgliednummer:

Passwort / PIN:


Info zu Pin & Karte
schließen
Infobody